Archiv für den Monat: März 2018

Aufruf zu der Friedenskundgebung in Ulm am Ostermontag, 2.4.2018 – 10:30 Uhr

Aufruf zu der Friedenskundgebung in Ulm am Ostermontag, 2.4. | 10:30 Uhr auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz
mit der Bitte um Weiterleitung an befreundete Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen

Im Auftrag der Gruppe FRIEDENSBEWEGT ULM gebe ich folgende Information weiter:

Im Oktober 2017 sprach Andreas Zumach  (seit 1988 UNO- und Schweizkorrespondent der Berliner Tageszeitung “taz” mit Sitz in Genf und freier Korrespondent für andere Printmedien, Rundfunk-und Fernsehanstalten in Deutschland, Schweiz, Österreich, USA und Großbritannien) im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2017 bei zwei Veranstaltungen zum Thema „Warum Krieg?“.

Am Ende einer der Veranstaltungen stellte sich die Frage: „Was können wir in Ulm tun?“
Daraus entstand die Gruppe „FRIEDENSBEWEGT ULM“.

Diese Gruppe betrachtet die momentanen Entwicklungen in Richtung kriegerischer Konfrontationen, die Ausweitung der Bundeswehr-Mandate bei Auslandseinsätzen und die atomare Aufrüstung mit großer Sorge.
Das ist der Grund, warum sich dieses Jahr (zum 60. Jahrestag der Ostermärsche) auch in Ulm Menschen zusammenfinden sollten, um ein Zeichen für Frieden zu setzen.

Deshalb wird eingeladen zur
„Kundgebung für eine neue Entspannungspolitik, für Abrüstung, für die Abschaffung von Atomwaffen und gegen Rüstungsexporte“
Ort:                  Hans-und Sophie-Scholl-Platz (neue Mitte in Ulm | gegenüber des Rathauses)
Zeit:                 Ostermontag, 2.4. | ca 10:30 bis ca. 12:30 Uhr
Redner*innen: Jacqueline Andres von der IMI (Informationsstelle Militarisierung http://www.imi-online.de/ )
                        Bärbel Mauch (Regionsgeschäftsführerin des DGB Südwürttemberg)
Musik:             Feschtagsmusik aus Blaubeuren

 

Gruppen und Organisationen sind eingeladen, bis Dienstag, 13. März 2018, 24 Uhr per Mail zu melden, ob sie teilnehmen und ob sie als Unterstützer*innen auf dem Flyer und dem Plakat (siehe Dateianhang) erwähnt sein möchten. Am 14.3. sollen die Dateien dann in Druck gehen und verteilt werden.

Zur schnellen Abwicklung des Organisatorischen wird darum gebeten, Rückmeldungen an  Rainer.Schmid@elkw.de  und  friedensbewegt-ulm@web.de  zu senden.

Links:

https://www.friedenswochen-ulm.de/

https://de-de.facebook.com/ulmerfriedenswochen/

https://ruestung-ostalb.wixsite.com/friedensregion-ulm/aktionen

https://www.friedenskooperative.de/termine/ostermarschkundgebung-2018-in-ulm

https://ippnw-ulm.de/

Tweets: